Pressemitteilungen

Arrow Kontakt

Planmäßige Fertigstellung der Lärmschutzinvestition

17.12.2020

Wie bereits im September angekündigt, konnten die Bauarbeiten an der neuen Schrottlagerhalle, die zum Schutz der Nachbarschaft vor Geräuscheinwirkungen errichtet wurde, planmäßig im November abgeschlossen werden. Mit 1. Dezember wurde die neue Halle nun in Betrieb genommen.

 

Um den Geräuschpegel zu reduzieren, der beim Aufnehmen bzw. Abladen des Materials zwangsläufig entsteht, wurde die nach Nordwesten hin offene Halle geschlossen. Dabei kamen spezielle schalldämmende Materialien zum Einsatz. Dies gewährleistet die maximale Wirkung der Lärmminderungsmaßnahme und stellt sicher, dass die Schallausbreitung auf ein Minimum begrenzt wird.

 

Eine Schallmessung am Standort, durchgeführt vom unabhängigen, zertifizierten Ingenieurbüro Rothbacher, ergab eine deutliche Unterschreitung aller gesetzlichen Grenzwerte. Ungeachtet dieser Ergebnisse leistet die AMAG mit der Errichtung der schallschutzoptimierten Halle einen weiteren, freiwilligen Beitrag zur Verringerung von Geräuschemissionen. Insgesamt investierte das Unternehmen im Jahr 2020 mehr als eine Million Euro in freiwillige Lärmschutzmaßnahmen.

Bild 1: Lärmschutzhalle zur Schrottlagerung – Außenansicht
Bild 2: Lärmschutzhalle zur Schrottlagerung - Innenansicht
Zurück zur Übersicht
ANFRAGE