DEINE LEHRE IN DER AMAG.

AMAG Aluminium bringt Flugzeuge in die Luft, bietet ungeahntes Leichtbaupotenzial für den Automobil- und
Transportbereich und findet als Verpackungs- und Hightech-Material in Freizeitartikeln wie Ski und
Snowboardbindungen Einsatz. Kurzum: Gemeinsam schaffen wir innovative Aluminiumprodukte, die aus dem
täglichen Leben nicht mehr wegzudenken sind.

DEINE AUSBILDUNG.

Wir bieten dir eine qualitativ hochwertige und gleichermaßen
abwechslungsreiche Ausbildung an. Das dreigeteilte Ausbildungssystem
sieht folgendermaßen aus:

AMAG

PRAKTISCHE AUSBILDUNG

In den verschiedenen Fachabteilungen absolvierst
du einen Teil deiner praktischen
Ausbildung.

ABZ

FACHLICHE UND THEORETISCHE AUSBILDUNG

Die modernst eingerichtete Lehrwerkstätte im
Ausbildungszentrum (ABZ) bietet dir
eine Metall-Grundausbildung sowie eine
Ausbildung in den Spezialmodulen des jeweiligen
Lehrberufes. Mehr über das ABZ erfährst du hier.

SEMINARE

SOZIALE KOMPETENZ

  • Kennenlerntag
  • 4 Module mit jeweils 2 bis 3 Tagen Lehrlingsakademie mit dem Ziel,
    die sozialen Kompetenzen im beruflichen und privaten Umfeld zu erweitern
  • Seminar über wirtschaftliches Denken und Umgang mit Geld
  • Auslandspraktika (Sprachaufenthalte)
  • Erste-Hilfe-Kurse
  • Suchtprävention für Lehrlingee
  • Und weitere Seminare warten auf dich!
https://www.amag-al4u.com/fileadmin/user_upload/image.png

DEIN WEG ZU DEINER LEHRE.

Schnupperpraktikum

(optional)

Du kannst jederzeit in den Lehrberuf deiner Wahl schnuppern!

Melde dich hier an und schnuppere echte Arbeitsluft!

arrow
arrow-left

Eine Bewerbung ist auch jederzeit ohne Schnuppern möglich.

Bewirb dich hier mit deinen Bewerbungsunterlagen!

arrow

Übermittlung deiner Bewerbung

arrow-right

Kompetenzcheck

Nach der Einreichung deiner Bewerbungsunterlagen bekommst du von uns Rückmeldung und wirst zu einem Kompetenzcheck eingeladen.

arrow
arrow-left

Vorstellungsgespräch

Um dich nach dem Kompetenzcheck noch besser kennenzulernen, findet ein Gespräch mit dir (oder mit dir und deinen Eltern) statt. In diesem Gespräch kannst du uns all deine offenen Fragen rund um die Lehre stellen.

arrow
arrow-right

Nachdem wir uns ein Bild über deine Kompetenzen und Fähigkeiten verschafft haben, erfolgt die Zusage. Wir freuen uns dich im #amagicteam begrüßen zu dürfen!

arrow

Zusage für deinen Lehrplatz

DEINE VORTEILE.

Darum ist eine Lehre in der AMAG genau das Richtige für dich -

Profitiere von den Vorteilen eines großen und sicheren Unternehmens.

DEINE MÖGLICHKEITEN.

Wir bieten dir verschiedenste Wege zu deinem Lehrabschluss.

FAQ’s.

Häufig gestellte Fragen über die Lehre in der AMAG.

Wie kann ich mich bewerben?

Alle Informationen zur Bewerbung findest du hier.

Gibt es Schnuppertage und wie laufen diese ab?

Du kannst jederzeit bei uns Schnuppern, hier kannst du dich zum Schnuppern in der AMAG anmelden.

Kann ich ein Ferialpraktikum vor der Lehre absolvieren?

Ein mehrwöchiges Praktikum gibt es vor der Lehre grundsätzlich nicht, außer es wird für spezielle Ausbildungsvarianten verlangt (z.B. Model Land-Wirtschaft der LWFS Burgkirchen). Selbstverständlich kannst du aber bei uns Schnuppern. Melde dich hier zum Schnuppern an.

Ist es möglich und sinnvoll, als Mädchen im Betrieb zu arbeiten?

Unsere Mädels beweisen immer wieder aufs Neue, dass sie den Jungs um nichts nachstehen und in den Lehrberufen genauso durchstarten und Karriere machen können, wie die Jungs. Also trau dich :)

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine Lehre in der AMAG beginnen zu können?

Du musst die Schulpflicht (insgesamt 9 Schuljahre) absolviert haben.

Wie kann ich mich auf den Kompetenzcheck vorbereiten? Was sind die Inhalte?

Im Internet gibt es verschiedene Tests, die du dir ansehen kannst, ebenso gibt es Bücher zu erwerben, die dir beim Bestehen des Kompetenzchecks helfen können. Grundsätzlich handelt es sich um Aufgaben aus dem Pflichtschulbereich (Mathematik, Deutsch) sowie verschiedenen Aufgaben zum Thema Logik, Merkfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit etc. Alle Aufgaben bewegen sich auf Pflichtschulniveau, sodass keine weitere Vorbereitung notwendig ist.

Wie kann ich mich auf das Bewerbungsgespräch vorbereiten und wie läuft es ab?

Beim Bewerbungsgespräch wollen wir dich näher kennen lernen. Sei einfach du selbst. Bereite dir gerne vorab Fragen vor, welche du uns stellen möchtest.

Gibt es spezielle Bewerbungsfristen?

Du kannst dich jederzeit bei uns bewerben. Lehrbeginn ist bei uns jedes Jahr am 1. September. Wir starten üblicherweise im Herbst mit den Aufnahmetests und versuchen rasch Rückmeldungen zu geben, um unsere Lehrstellen zu besetzen. Zu Ende ist die Bewerbungsphase, sobald alle Lehrstellen besetzt sind. Je früher du dich bewirbst, desto sicherer kannst du deinen Wunschberuf wählen.

Kann ich mehrere Lehrberuf als Berufswunsch angeben?

Ja, selbstverständlich. Es ist sogar gut, wenn du zumindest einen zweiten Wunschberuf angibst. Im Vorstellungsgespräch gehen wir auf deine Wünsche näher ein.

Werden mir bestimmte Abschlüsse (z.B. aus weiterführenden Schulen) angerechnet?

Normalerweise nicht. Eine Ausnahme bietet das Model Land-Wirtschaft der LWFS Burgkirchen. Es gilt zudem zu beachten, dass nach Abschluss gewisser Schulen (z.B. HTL, HAK, HAS, HLW) die Ausbildung in verschiedenen Lehrberufen nicht mehr möglich ist, da diese Abschlüsse auch manche Lehrberufe beinhalten.

Welche Lehrberufe gibt es in der AMAG? Wie lange dauert die Lehre?

In der AMAG gibt es 9 Lehrberufe. Die Lehrzeit variiert je nach Lehrberuf. Klicke dich hier durch unsere Lehrberufe und finde den Lehrberuf der zu dir passt.

Wie viel verdiene ich pro Monat in meiner Lehrzeit?

Die Entlohnung während deiner Ausbildung richtet sich nach dem Kollektivvertrag der Nichteisen-Metallindustrie und ist für alle unsere Lehrberufe gleich. Die Vergütung (Brutto, pro Monat) variiert je nach Lehrjahr.

  1.  Lehrjahr:         800 Euro
  2.  Lehrjahr:         1.000 Euro
  3.  Lehrjahr:         1.325 Euro
  4.  Lehrjahr:         1.750 Euro

Stand: KV 11/2021

Welche „Zuckerl“, Vergünstigungen gibt es? Werden Leistungen honoriert?

Besonders gute Leistung in der Berufsschule oder bei deiner Abschlussprüfung werden zusätzlich belohnt. Fleiß zahlt sich also aus. Lehrlinge erhalten bei uns eine Prämie von bis zu 500 Euro. Erfahre mehr über die AMAG-Benefits bei den Vorteilen.

Werden die Lehrlinge am Ende der Lehrzeit übernommen?

Unser Ziel ist es, alle Lehrlinge zu übernehmen. Dies gelingt in den meisten Fällen auch.

Muss ich in die Berufsschule gehen?

Ja, im Rahmen einer Lehre besteht für die Berufsschule Schulpflicht. Bei uns absolvierst du die Schulzeit jeweils in Blöcken (3 x 10 Wochen und 1 x 5 Wochen bei 3 1/2 Jahren Lehrzeit). Während dieser Zeit bist du im jeweiligen Berufsschulinternat untergebracht. Die Lerninhalte bestehen aus fachlichem Wissen und Allgemeinwissen sowie aus praktischem Unterricht in Werkstätten und Laboratorien.

Wo befinden sich die Berufsschulen? Wie lange dauert die BS? Was sollte man noch wissen?

Die Berufsschulen variieren nach gewähltem Lehrberuf. Die Berufsschulzeit wird im Block abgewickelt und dauert bei 3 1/2 Lehrjahren 3 x 10 Wochen und 1 x 5 Wochen. Du bist während dieser Zeit im Internat, wobei für dich keine Kosten anfallen. Du bekommst deine Lehrlingsentschädigung auch während der Berufsschulzeit weiterbezahlt.

Wie komme ich zur AMAG oder zum Ausbildungszentrum (ABZ)?

In der AMAG arbeiten mehr als 2.000 Mitarbeiter:innen. Es können und werden aus Eigeninitiative Fahrgemeinschaften gebildet. Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln ist die AMAG ebenso gut zu erreichen. Einen eigenen AMAG-Werks-Bus gibt es bis dato noch nicht. Das Ausbildungszentrum (ABZ) ist rund 2 km von der AMAG entfernt. Um zum Ausbildungszentrum (ABZ) zu gelangen, gelten die gleichen Möglichkeiten wie für die AMAG.

Gibt es besondere Unterstützungen im Rahmen der Lehre?

Im ersten Lehrjahr wird ein Mathematik-Training angeboten. Bei Bedarf bietet die AMAG auch während der gesamten Lehrzeit einen kostenlosen Nachhilfeunterricht in den verschiedensten Berufsschulfächern an. Unser Lehrlingscoach sowie unsere Ausbildner:innen stehen dir während deiner gesamten Lehrzeit für fachliche Fragen sowie Fragen rund um die Lehre und die Prüfungen jederzeit zur Verfügung.

Wird Arbeitskleidung zur Verfügung gestellt?

Ja, für gewerbliche Lehrlinge wird die Arbeitskleidung bzw. die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) von uns zur Verfügung gestellt. Als kaufmännischer Lehrling kannst du deine private Kleidung tragen.

Wie viele Lehrlinge werden ausgebildet?

Pro Lehrjahr werden bei uns rund 20 bis 30 neue Lehrlinge aufgenommen. Aktuell bildet die AMAG insgesamt 60 bis 75 Lehrlinge aus.

Wie lange dauert eine reguläre Arbeitswoche und welche Arbeitszeiten habe ich?

Eine Arbeitswoche in der AMAG beträgt 38,5 Stunden. Die Normalarbeitszeit ist von Montag bis Donnerstag von 7:00 bis 16:00 Uhr und am Freitag zvon 7:00 bis 12:10 Uhr. Zu dieser Normalarbeitszeit hat du eine Gleitzeit von +- 15 Minuten. Das heißt du selbst darfst frei entscheiden, zu welcher Uhrzeit du zwischen 6:45 und 7:15 Uhr deine Arbeit beginnst und zu welcher Uhrzeit du zwischen 15:45 und 16:15 Uhr (bzw. 11:55 und 12:25 Uhr am Freitag) deine Arbeit beendest. 

Wer bildet die Lehrlinge aus und welche Qualifikationen haben die Ausbildner:innen?

Unsere Ausbildner:innen im Ausbildungszentrum (ABZ) haben eine Facharbeiterausbildung und meist auch Meisterausbildung. Die Ausbildner:innen im Betrieb verfügen ebenfalls über Facharbeiter- und Werkmeisterausbildungen. Diese Ausbildungen beinhalten alle den ADA ("Ausbildung der Ausbilder" = verpflichtender Kurs für Lehrlingsausbilder). Selbstverständlich absolvieren unsere Ausbildner:innen zusätzlich regelmäßige Aus- und Fortbildungen rund um das Thema Lehrlingsausbildung.

Wie läuft der erste Arbeitstag ab? Muss ich etwas mitbringen?

Am ersten Arbeitstag werden sämtliche organisatorischen Dinge erledigt und besprochen. Eine genauere Einladung mit den notwendigen Details und Informationen zum Lehrstart erhält jeder Lehrling vor Lehrbeginn persönlich.

Was spricht für eine Lehre?

Bei einer Lehre geht es grundsätzlich um die Ausbildung von praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Im Fachjargon spricht man vom dualen Ausbildungssystem, weil die Lehre aus zwei exakt aufeinander abgestimmten Bereichen besteht: aus der Ausbildung im Betrieb und in der Berufsschule (10 Wochen pro Jahr). Dieses einzigartige Ausbildungssystem gibt es so weltweit nur in Österreich, Deutschland, Schweiz und in Südtirol und das ist auch der Grund dafür, warum es in diesen Regionen ein so hohe fachlich-handwerkliche Kompetenz und eine derart niedrige Jugendarbeitslosigkeit gibt. Selbstverständlich hast du bei uns die Möglichkeit, die Matura zu absolvieren. Erfahre hier mehr.

Was versteht man unter Probezeit und wie lange dauert diese?

Per Gesetz versteht man darunter die Anfangszeit, in der neue Arbeitnehmer:innen auf deren Eignung für den Job getestet werden. Selbstverständlich hat auch der/die Arbeitnehmer:in in diesem Rahmen die Möglichkeit, das Unternehmen genau kennen zu lernen. Für unsere neuen Lehrlinge dauert diese Zeit 3 Monate und innerhalb dieses Zeitraums können beide Teile jederzeit fristlos, ohne Angabe von Gründen, das Lehrverhältnis beenden.

Wie läuft meine Lehre ab?

Von Lehrberuf zu Lehrberuf gibt es natürlich gewisse Unterschiede. Bei den meisten Berufen bist du anfänglich zirka eineienhalb Wochen im Betrieb und danach darfst du ins Ausbildungszentrum (ABZ) Braunau zum Metallgrundlehrgang. Dieser dauert bis Weihnachten. Bevor du wieder im Betrieb arbeitest, wird bereits mit der fachspezifischen Ausbildung (z.B. Elektrotechnik 1, Metalltechnik 1 etc.) begonnen. Einmal pro Jahr besuchst du die Berufsschule. So ergibt sich für jeden Lehrling und jedes Lehrjahr eine genau Einteilung in der immer wieder zwischen Betrieb, Ausbildungszentrum (ABZ) und Berufsschule gewechselt wird. Zusätzlich nehmen unsere Lehrlinge laufend an verschiedenen Seminaren - vorwiegend zum Thema "Soziale Kompetenzen" - teil. Etwas anders gestaltet sich der Ablauf bei den kaufmännischen Lehrlingen und den Lehrlingen im Bereich Labortechnik-Chemie. Diese Berufe erfordern keine Metallausbildung und sind deshalb wenigere Stunden in unserem Ausbildungszentrum eingeteilt. Die jeweils exakte Einteilung erfährst du bei deinem Lehrbeginn.

Gibt es auf dem Firmengelände eine Essensausgabe?

Für das leibliches Wohl unserer Mitarbeiter:innen wird gut gesorgt! Am Werksgelände befinden sich unser Betriebskantine inklusive Shop, sowie diverse Essens-, Getränke- und Kaffeeautomaten. Vormittags gibt es einen Jausenwagen, bei dem unsere Mitarbeiter:innen ebenfalls eine kleine Mahlzeit erwerben können. Auch im Ausbildungszentrum (ABZ) sind Essen und Getränke zu erwerben.

Wie schließe ich die Lehre ab?

Am Ende deiner Lehrzeit absolvierst du die Lehrabschlussprüfung. Sie besteht aus einem praktischen Teil und aus dem Fachgespräch. Den reinen Theorieteil erledigst du bereits mit dem positiven Berufsschulabschluss. Die Lehre schließt du als Facharbeiter:in ab und das offizielle Dokument dafür ist dein Lehrbrief. Auf die Lehrabschlussprüfung wirst du bei uns übrigens bestens mit einem 3-wöchigen Vorbereitungskurs im Ausbildungszentrum (ABZ) bzw. direkt im Wifi (hauptsächlich kaufmännische Lehrlinge) vorbereitet.

DEINE ANSPRECHPERSON.

Du hast noch Fragen?

Dann richte diese an unseren Lehrlingscoach:

Christoph Baier

+43 7722 801 2750
christoph.baier@amag.at