/fileadmin/_processed_/2/d/csm_Batteriewanne-AdobeStock_434639830_b59e1aaa1a.jpg
0
11.05.22

AMAG UNTER STROM

Maßgeschneiderte Legierungen für die Elektromobilität - Die Mobilitätswende in der Automobilindustrie eröffnet zahlreiche Potenziale für neue Applikationen im Karosseriebau.

Einen neuen Schlüsselfaktor stellen dabei Komponenten im Zusammenhang mit dem Batteriepaket dar, wobei Aluminium aufgrund der Korrosionsbeständigkeit besondere Vorteile liefert. Eine neue Marktdynamik zu nutzen und in Innovationskraft zu transformieren, ist seit jeher eine Stärke der AMAG als flexibles Unternehmen mit hohen Investitionen in Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten.

Auf dieser Basis war es möglich, das Neuprodukt AMAG AL4® BIW 6ED-110 zu entwickeln, welches ein hervorragendes Portfolio an mechanischen Eigenschaften mit einem hohen Rezyklatanteil kombiniert und damit die idealen Voraussetzungen für den nachhaltigen Einsatz in der Elektromobilität schafft.

 

Neben dem Gewichtsvorteil besteht der Vorteil beim Einsatz von 6xxx-Aluminiumlegierungen im Automobilbau in dem über die Zusammensetzung und Wärmebehandlung beeinflussbaren Eigenschaftsprofil durch das Aushärtungsvermögen. Außenhautlegierungen, die auf eine hohe Umformperformance ausgelegt sind, verfügen nach der Aushärtung über eine vergleichsweise niedrige Festigkeit. Produkte für die Anwendung im mittelfesten Strukturbereich zeigen zur Generierung der besseren Aushärtung dagegen häufig nur ein befriedigendes Umformvermögen.

Eine Innovation der AMAG vereint nun die Vorzüge aus beiden Produktwelten: Ein Werkstoff mit der Umformbarkeit einer Außenhautlegierung bei gleichzeitig gutem Aushärtungspotenzial für mittelfeste Strukturanwendungen. Zusätzlich gilt es, bei neuen Produkten einen besonderen Fokus auf deren Nachhaltigkeit zu legen und den CO2- Fußabdruck zu reduzieren.

 

Aus diesem Grund kann, nach Kundenwunsch, die verwendete EN AW-6016 Legierung auf eine deutlich erhöhte Schrotteinsatzquote ausgelegt und mit einem optimierten Primäraluminium kombiniert werden, sodass das Produkt mit AMAG AL4® ever einen viel geringeren CO2-Fußabdruck mitbringt. Das universelle Eigenschaftsspektrum des Neuprodukts AMAG AL4® BIW 6ED-110 schafft daher eine hervorragende Flexibilität und Variabilität beim Einsatz im Automobilbau. Dabei ist die Verwendung nicht allein auf die Elektromobilität beschränkt, sondern auch klassische Komponenten mit erhöhten Umformanforderungen - beispielsweise Türinnenteile - sind für die Anwendung dieses Produkts prädestiniert.

Batteriewanne AMAG
Mögliche Anwendung von AMAG AL4® BIW 6ED-110 im Batteriebereich

Für alle, die es genauer wissen wollen:

weitere Informationen

Kommentar schreiben

Hat dieser Artikel Sie angesprochen oder haben Sie Anmerkungen?

 Datenschutz
Ich stimme unter Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung zu, dass die im Kommentar-Formular von mir bekannt gegebenen personenbezogenen Daten (Name und Email-Adresse) zum Zweck der Veröffentlichung und Beantwortung meines Kommentars durch die AMAG Austria Metall AG und beauftragten Dienstleistern (Marketingagentur, IT-Dienstleister, Hosting-Partner) gespeichert und verarbeitet werden. Gleichzeitig stimme ich zu, dass mein Name gemeinsam mit meinem Kommentar zum jeweiligen Bericht auf www.amag.at veröffentlicht werden darf. Die Einwilligung kann jederzeit per mail an datenschutzmail displayamagmail displayat widerrufen werden, so dass die Verarbeitung ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr zulässig ist. Bis zum Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung jedoch unberührt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel!

Zurück zur Übersicht

Meistgelesen

Relevante Artikel

ANFRAGE