Vertriebskooperation mit Marubeni Corporation und Marubeni-Itochu Steel (Japan) abgeschlossen

09.07.2019

  • Ziel: verstärkte Vermarktung der AMAG Walzprodukte in der globalen Automobilindustrie
  • Vorerst Fokus auf den japanischen Markt, Ausweitung auf andere Regionen vorgesehen

Am Montag, dem 8. Juli 2019, wurde in Tokyo eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit in der Vermarktung der AMAG Aluminiumwalzprodukte in der globalen Automobilindustrie unterzeichnet.

Die Vertragspartner AMAG, Marubeni-Itochu Steel Inc. und Marubeni Corporation sind übereingekommen, die gemeinsamen Stärken vorerst am japanischen Markt zu bündeln. Die Qualität der AMAG Walzprodukte gepaart mit der Marktpräsenz und lokalen Vertriebs- und Servicecenterstruktur der japanischen Vertragspartner bringen zahlreiche Vorteile für die Kunden in der japanischen Automobilindustrie hinsichtlich Qualität und Lieferperformance.

Die Vereinbarung sieht auch eine Ausweitung der Zusammenarbeit auf die wichtigen Märkte Europa, China, USA, Mexiko, Indien, Thailand und Südkorea vor.

Im Bild erste Reihe v.l.n.r.: Shinichi Kobayashi (Managing Executive Officer, Chief Operating Officer Metals & Mineral Resources Div. Marubeni Corporation), Gerald Mayer (Vorstandsvorsitzender AMAG), Akira Suzuki (Executive Officer Automotive Steel Products Div. Marubeni Itochu Steel), zweite Reihe: Norbert Bürger (Geschäftsführer AMAG rolling Gmbh), Victor Breguncci (Vertriebs-vorstand AMAG), Helmut Kaufmann (Technikvorstand AMAG)

„Die japanische Automobilindustrie steht für Innovation, Qualität und höchste Zuverlässigkeit, allesamt Werte, die auch die AMAG charakterisieren. In diesem Sinne freut es uns ganz besonders, gemeinsam mit unseren Partnern das Geschäft im asiatischen Raum weiter zu entwickeln. Mit Marubeni verbindet uns als Teileigentümer der kanadischen Elektrolyse Alouette bereits eine langjährige Partnerschaft“, so Gerald Mayer, Vorstandsvorsitzender der AMAG Austria Metall AG.


Statement Marubeni: „Mit Hilfe des globalen Weiterverarbeitungs- und Logistiknetzwerks wird Marubeni durch die Ausweitung der Vermarktung von AMAG Produkten in der Automobilindustrie zur Reduktion des Gewichts von Fahrzeugen und zur Förderung des Einsatzes von nachhaltig produziertem Aluminium beitragen.“

 

Zur Aluminiumindustrie
Mit einem prognostizierten mittelfristigen Wachstum von rund 10 Prozent pro Jahr ist die Automobilindustrie ein wichtiger Wachstumsfaktor im Bereich der Aluminiumwalzprodukte. Mit den neuen Anlagen in Ranshofen, der technologischen Kompetenz und ausgeprägten Stärke im Recycling ist die AMAG bestens für diese Entwicklung aufgestellt.

 

Zur japanischen Fahrzeugindustrie
Mit einem PKW-Bestand von rund 62 Millionen Fahrzeugen und einer jährlichen Produktion von rund 9,2 Millionen Fahrzeugen ist Japan ein sehr attraktiver Markt. Das Land liegt global an der dritten Position der Automobilherstellländer hinter China mit 26,7 Millionen Fahrzeugen und den USA mit 11 Millionen Fahrzeugen. Rund 4,2 Millionen der in Japan produzierten Fahrzeuge gehen in den Export, maßgeblich nach Nordamerika und Europa.

 

Über Marubeni-Itochu Steel Inc.
Marubeni-Itochu Steel Inc. verfügt über das Supply-Chain-Netzwerk für die Verarbeitung und den Just-in-time-Service von Stahl- und Aluminiumbändern mit Servicezentren für die Automobilindustrie.


Über Marubeni Corporation
Die Marubeni Corporation ist seit vielen Jahren im Aluminiumgeschäft als Händler sowie Investor in Elektrolysen tätig, unter anderem auch in der kanadischen Elektrolyse Alouette als Miteigentümer gemeinsam mit der AMAG.

 

.pdf-Datei

 

Über die AMAG Gruppe

Die AMAG ist ein führender österreichischer Premiumanbieter von qualitativ hochwertigen Aluminiumguss- und -walzprodukten, die in verschiedensten Industrien wie der Flugzeug-, Automobil-, Sportartikel-, Beleuchtungs-, Maschinenbau-, Bau- und Verpackungsindustrie eingesetzt werden. In der kanadischen Elektrolyse Alouette, an der die AMAG mit 20 Prozent beteiligt ist, wird hochwertiges Primäraluminium mit vorbildlicher Ökobilanz produziert.

Zurück zur Übersicht
ANFRAGE