Spende Schutzmasken

27.04.2020

AMAG spendet besonders schwer verfügbare FFP-3 Schutzmasken an Krankenhaus Braunau

  • Insgesamt rund 4.000 Schutzmasken gespendet
  • Darunter auch besonders schwer verfügbare Masken der höchsten Schutzklassen (FFP-3 und FFP-2) 

Um den Betrieb in Spitälern sicherzustellen und die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Covid-19 zu reduzieren, stellt die Verwendung von Schutzmasken einen wichtigen Sicherheitsbaustein dar. Doch Hygiene-Schutzausrüstung ist derzeit überall Mangelware, Nachschub zu besorgen unterliegt einem weltweiten Wettbewerb und ist schwierig. Dies gilt ganz besonders für die Masken der höchsten Schutzklasse FFP3, die vor allem für medizinische Betreuung in Intensivstationen und während Operationen benötigt werden.

AMAG ist es gelungen, 120 FFP-3 Masken am Weltmarkt zu besorgen und hat diese zur Gänze dem Krankenhaus Braunau gespendet. Zusätzlich stellt die AMAG 1000 FFP-2 Masken und 3.000 Mund-Nasenschutzmasken (MNS) dem Braunauer Krankenhaus zur Verfügung. Die Atemschutzmasken wurden vom Vorstandsvorsitzenden der AMAG, Gerald Mayer, an Primar Dr. Johann Schöppl, den ärztlichen Leiter des St. Josef Krankenhauses Braunau übergeben. Die Übergabe fand selbstverständlich unter Einhaltung der entsprechenden Schutzmaßnahmen statt. 

„Ich möchte mich im Namen der Patientinnen und Patienten, aber auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Krankenhauses bei der AMAG sehr herzlich für diese medizinisch wichtige Spende bedanken. Das gilt insbesondere für die aktuell kaum verfügbaren FFP-3 Masken, aber auch für Masken der zweithöchsten Schutzklasse FFP-2 sowie Mund-Nasenschutz-Masken, die wir derzeit für unser gesamtes Personal sowie für alle Patientinnen und Patienten brauchen“, betont Primar Dr. Johann Schöppl, ärztlicher Leiter des Krankenhauses St. Josef Braunau.

„Die AMAG hat frühzeitig umfangreiche Maßnahmen zum Schutz der eigenen Belegschaft und zur Aufrechterhaltung des Betriebs eingeleitet, die bisher bestens gewirkt haben. Als größtem Arbeitgeber der Region freut es uns, wenn wir einen kleinen, aber wirksamen Beitrag für die Sicherstellung der medizinischen Versorgung der Menschen in unserer Nachbarschaft leisten können“, so AMAG-CEO Gerald Mayer.

AMAG-CEO Mag. Gerald Mayer (links) bei der Übergabe der Schutzmasken an den ärztlichen Leiter des KH Braunau, Herrn Primar Dr. Johann Schöppl.
Zurück zur Übersicht
ANFRAGE