Pressemitteilungen

Arrow Kontakt

Mehrjährigen Großauftrag von Ruag Aerostructures erhalten

21.04.2022

  • AMAG components unterzeichnet Mehrjahresvertrag zur Lieferung von Bauteilen und Komponenten vornehmlich für den Airbus A320
  • Langjährige Kundenbeziehung wird damit vertieft und ausgeweitet
  • Synergien aufgrund eines einzigartigen Leistungsangebotes der AMAG Gruppe vom Rohstoff bis zum einbaufertigen Bauteil führten zum Erfolg
  • Wesentlicher Beitrag zur Reduktion des CO2-Fußabdrucks durch Closed-Loop-Recycling

 

AMAG components mit Sitz in Übersee am Chiemsee, seit Jahreswechsel eine 100-Prozent-Tochter der AMAG Austria Metall AG, arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich mit Ruag Aerostructures zusammen. Als wichtiger Lieferant von komplexen Einzelteilen und Baugruppen konnte AMAG components nun den bestehenden Lieferumfang für weitere Jahre absichern und Zusatzaufträge für neue Teile und Baugruppen erhalten. Über die Vertragsdetails zum Auftrag mit einem Gesamtvolumen von rund einhundert Millionen Euro wurde Stillschweigen vereinbart.

 

„Dieser wichtige Auftragserfolg mit unserem langjährigen Kunden Ruag Aerostructures in Oberpfaffenhofen in Deutschland ist eine erfreuliche Bestätigung unserer klaren Ausrichtung auf Spezialprodukte von hoher Qualität sowie unserer Zuverlässigkeit bei der Liefertreue und im Service. Die Kombination der Kompetenzen in der Zerspanung an den deutschen Standorten mit jenen der nachhaltigen Produktion von Aluminiumvormaterial und Recycling in Ranshofen macht unser Angebot einzigartig“, so Gerald Mayer, Vorstandsvorsitzender der AMAG Austria Metall AG.

 

„Dieses Ergebnis zeugt von der Qualität der Partnerschaft und belohnt die tägliche Arbeit der Teams beider Seiten. Mit der Verlängerung des Liefervertrages leisten wir einen Beitrag zum stabilen Ramp-Up der Produktion des A320 Single-Aisle-Programs, unter aktuell sehr herausfordernden Rahmenbedingungen. Unsere Zusammenarbeit trägt zur Zufriedenheit unseres Kunden bei und ist ein Beweis der Wettbewerbsfähigkeit des Luftfahrtstandortes Deutschland“, so Dipl.-Ing. Johannes Pauli, Manager Strategic Procurement & Supply Chain Qualitiy der Ruag Aerostructures.

 

 

Neben den technischen Anforderungen an die Produkte, die vornehmlich im Airbus A320 Single-Aisle-Programm zum Einsatz kommen, stand insbesondere die Reduktion des Rohmaterialeinsatzes in der Produktion im Vordergrund. Die AMAG Austria Metall AG bietet hierzu die besten Voraussetzungen, da nahezu die gesamte Wertschöpfung - vom Rohmaterial (Primäraluminium, Aluminiumschrott) über das Halbzeug (Blech, Platte) bis zum einbaufertigen Einzelteil bzw. Baugruppe - aus einer Hand erbracht wird. Diese Aufstellung ist einzigartig und bringt für die Kunden Effizienz und Sicherheit.

Bild1: V.l.n.r.: Dipl.-Ing. Johannes Pauli, Manager Strategic Procurement & Supply Chain Quality der Ruag Aerostructures, Stefan Horn, Geschäftsführer AMAG components Übersee GmbH und Mag. Gerald Mayer, CEO AMAG Austria Metall AG bei der Unterzeichnung des Mehrjahresvertrages mit Ruag Aerostuctures (© AMAG)
Bild 2: AMAG components arbeitet als wichtiger Lieferant von komplexen Einzelteilen erfolgreich mit Ruag Aerostructures zusammen. (© AMAG)
Zurück zur Übersicht
ANFRAGE