Pressemitteilungen

Arrow Kontakt

Für die Helden auf vier Pfoten – AMAG Sozialpreis für Suchhundestaffel des Braunauer Roten Kreuzes

16.09.2022

  • Suchhundestaffel des Roten Kreuzes Braunau erhält im Rahmen des AMAG-Sozialpreises Ausrüstung zur Erleichterung der Einsätze
  • Übergabe in der AMAG mit Live-Vorführung

 

Ehrenamtlicher Einsatz mit jahrelanger intensiver Ausbildung der Zwei- und Vierbeiner

Die AMAG unterstützt alljährlich das soziale Engagement von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen des AMAG Sozialpreises. Neben anderen Vorhaben wurde heuer auch das Projekt „Suchhundestaffel des Roten Kreuzes Braunau“ unterstützt. Das Projekt wurde eingereicht von Thomas Reiter, Angestellter in der AMAG Gießerei und selbst langjähriger Rot Kreuz Mitarbeiter.

 

Die AMAG finanziert eine Ausrüstung für die Einsätze der Suchhundestaffel, unter anderem Taschenlampen sowie einsatztaugliche Laptops. Die Stirn- und Taschenlampen dienen der Sicherheit der Suchhunde und deren Hundeführerinnen und -führern bei den nächtlichen Sucheinsätzen. Die Laptops finden künftig bei der unkomplizierten und schnellen Einteilung von Suchgebieten und der Programmierung von GPS-Geräten Einsatz.

 

Die Übergabe der Geräte erfolgte am 15. September 2022 im Rahmen einer Live-Vorführung der Suchhundestaffel des Roten Kreuzes Braunau am Werksgelände der AMAG. Hier bestand für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AMAG die Gelegenheit, sich selbst ein Bild von der Arbeit des Suchhunde-Teams und dessen treuen Gefährten zu machen.

 

Für den Einsatz in der Suchhundestaffel bedarf es eines gut trainierten und eingespielten Teams, die sich einer jahrelangen gemeinsamen Ausbildung unterziehen und laufend intensiv trainieren. Sie werden gerufen, wenn Menschen abgängig sind, ebenso bei Naturkatastrophen, um nach verschütteten Personen zu suchen. In Oberösterreich gibt es vier Suchhundestaffeln des OÖ Roten Kreuzes in Braunau, dem Mühlviertel, Vöcklabruck und der voestalpine. Das Team der Suchhundestaffel des Roten Kreuzes in Braunau arbeitet ehrenamtlich.

 

„Mit dem AMAG Sozialpreis unterstützen wir soziale Projekte in der Region, die auf Initiative unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umgesetzt werden. Mit dem Projekt ‚Suchhundestaffel‘ führen wir die langjährige gute Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Braunau fort, die im vergangenen Jahr mit einer Kooperationsvereinbarung besiegelt wurde“, so Gerald Mayer, Vorstandsvorsitzender der AMAG.

 

Es ist großartig, dass die AMAG einen Sozialpreis an die Suchhundestaffel vergibt und wir dadurch unsere Ausrüstung aufstocken können. Dank dieser Unterstützung wird die ehrenamtliche Arbeit unseres Teams bei den Einsätzen erleichtert“, so Herbert Markler, Bezirksgeschäftsleiter des Roten Kreuzes in Braunau.

 

Zum AMAG Sozialpreis

Der „AMAG-Sozialpreis“ wurde heuer zum 15. Mal vergeben. Der Preis bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, soziale Projekte nach vorgegebenen Kriterien für unterschiedlichste Unterstützungsleistungen vorzuschlagen. Der Ideenvielfalt bei den Einreichungen sind keine Grenzen gesetzt. Wesentlich ist nur, dass die Unterstützungsleistung direkt Benachteiligten oder in Not geratenen Menschen in der Region zugutekommt. Die Preisträger werden von einer Jury, die sich aus AMAG-internen und externen Mitgliedern zusammensetzt, ermittelt. Für den heuer ausgeschriebenen Sozialpreis ist dies der erste, der übergeben wurde, weitere Umsetzungen folgen.

 

Über die Suchhunde des Roten Kreuzes

Suchhunde – Rotes Kreuz

Leopold Pöcksteiner, Leiter der Konzernkommunikation der AMAG (2.v.l.) übergab den AMAG-Sozialpreis, der von Thomas Reiter (l.) eingereicht wurde, an die Suchhundestaffel des Roten Kreuzes Braunau (©AMAG).
Zurück zur Übersicht
ANFRAGE