AMAG unterstützt Begegnungszentrum Braunau

18.06.2020

  • Unterstützung für das im Aufbau befindliche Begegnungszentrum
  • Finanzielle Mittel für die Einrichtung einer Spielecke 
  • Projekt „Little Children, Big Dreams“ wurde im Rahmen des AMAG-Sozialpreises eingereicht 

Das Begegnungszentrum Braunau im Zentrum der Stadt ist ein Treffpunkt für alle Generationen und vielfältige Interessen. Unter der Initiative „Zusammenleben in Braunau“ der Stadtgemeinde bietet das Zentrum einen Platz zum Austausch, zur Vernetzung und Begegnung. Auch wenn die Türen des „BeZe“ Braunau zurzeit aufgrund der aktuellen Coronabeschränkungen geschlossen sind, stehen die Räder nicht still und die Arbeiten zur Vorbereitung für die Zeit danach laufen.

 

Den Besuchern und Besucherinnen des BeZe steht bereits ein umfassendes Angebot an Veranstaltungen zur Verfügung wie das Weltcafe, der Frauentreff Habiba, die Kunstwerkstatt Sonnen.atelier oder die Initiative „Mama lernt Deutsch“. Mit der geplanten Erweiterung des Angebots um Vorträge, Ausstellungen, Lesungen und Lernbetreuung sollen künftig verstärkt Familien bzw. Mütter mit Kindern angesprochen werden.

 

Dazu ist vor einiger Zeit bereits der Wunsch nach einer gut ausgestatteten Kinderspielecke entstanden, in der die kleinen Besucher des BeZe während des Aufenthaltes ihrer Eltern eine sinnvolle Beschäftigung finden sollen. Dadurch wird die Arbeit für die Kinderbetreuerinnen wesentlich erleichtert. Die erwachsenen Besucherinnen und Besucher können sich besser auf den eigentlichen Grund ihres Besuchs konzentrieren.

 

Zur Ausstattung der neuen Kinderspielecke gehören neben einem weichen Teppich zur Geräuschreduktion, Regale zur räumlichen Trennung des Spielbereichs, eine gut gefüllte Bücherkiste, diverse Lege- und Konstruktionsmaterialien sowie Geschicklichkeitsspiele.

 

Das Projekt unter dem Titel „Little Children, Big Dreams“ wurde von Rita Bartosch, Assistentin der Geschäftsführung des AMAG Walzwerks, mit sehr viel Engagement und nach guter Vorbereitung eingereicht. Das erleichterte der Sozialpreisjury die Entscheidung, das Projekt mit 2.800 EUR zu unterstützen.

 

Bei der Scheckübergabe vor Ort freuten sich Bürgermeister Johannes Waidbacher, Stadträtin Lizeth Außerhuber-Camposeco und Brigitta Bartosch (die Mutter der Einreicherin und Projektleiterin) sowie die Mitarbeiterinnen im BeZe Braunau.

 

"Wir freuen uns, dass die AMAG als weltweit agierendes Unternehmen auf lokaler Ebene die Arbeit des Begegnungszentrums wertschätzt und den Weg für ein gutes Zusammenleben in Braunau finanziell unterstützt“, so Stadträtin Lizeth Außerhuber-Camposeco.

 

“Integration und Begegnung sind wesentliche Bestandteile eines wertvollen Zusammenlebens verschiedener Generationen und Kulturen. Im BeZe Braunau wurde dazu ein geeigneter und zentral gelegener Raum geschaffen, der durch die zahlreichen Initiativen mit buntem Leben gefüllt wird. Mit der Kinderspielecke wollen wir einen Beitrag zum Erfolg der Einrichtung leisten“, so Leopold Pöcksteiner, Unternehmenssprecher der AMAG. 

 

 

 

Bild: AMAG-Sozialpreis-Einreicherin Rita Bartosch (2.v.l.) mit Stadträtin Lizeth Außerhuber-Camposeco (Bildmitte mit Scheck) bei der Übergabe mit BGM Hannes Waidbacher (r), Brigitta Bartosch (l) und D. Auer sowie M.Stangl im Bildhintergrund.

 

 

 

Über die AMAG Gruppe 

Die AMAG ist ein führender österreichischer Premiumanbieter von qualitativ hochwertigen Aluminiumguss- und -walzprodukten, die in verschiedensten Industrien wie der Flugzeug-, Automobil-, Sportartikel-, Beleuchtungs-, Maschinenbau-, Bau- und Verpackungsindustrie eingesetzt werden. In der kanadischen Elektrolyse Alouette, an der die AMAG mit 20 Prozent beteiligt ist, wird hochwertiges Primäraluminium mit vorbildlicher Ökobilanz produziert.  

 

Rückfragehinweis 

Leopold Pöcksteiner 

Leitung Konzernkommunikation und Marketing 

AMAG Austria Metall AG 

Lamprechtshausenerstraße 61 
5282 Ranshofen, Austria  

Tel.:   +43 (0) 7722-801-2205  

Email: publicrelations@amag.at 

Website: www.amag.at 

Folgen Sie uns auf Facebook, LinkedIn & Xing!



Hinweis 

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Prognosen, Planungen und zukunftsbezogenen Einschätzungen und Aussagen wurden auf Basis aller der AMAG zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen. Sollten die den Prognosen zugrunde liegenden Annahmen nicht eintreffen, Zielsetzungen nicht erreicht werden oder Risiken eintreten, so können die tatsächlichen Ergebnisse von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Prognosen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln. 

Diese Veröffentlichung wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt und die Daten überprüft. Rundungs-, Übermittlungs- oder Druckfehler können dennoch nicht ausgeschlossen werden. Diese Veröffentlichung ist auch in englischer Sprache verfügbar, wobei in Zweifelsfällen die deutschsprachige Version maßgeblich ist. 

Zurück zur Übersicht
ANFRAGE