Pressemitteilungen

Arrow Kontakt

AMAG mit Wiener Börse Preis ausgezeichnet

18.06.2021

  • Erster Platz in der Kategorie „Mid Cap“ geht an AMAG
  • AMAG erzielt Höchstwerte bei den Kriterien Finanzberichterstattung und Investor Relations sowie Strategie und Unternehmensführung
  • Feierliche Übergabe in der Wiener Börse

 

Die AMAG belegt beim diesjährigen Wiener Börse Preis den ersten Platz in der Kategorie „Mid Cap“. Im kleinen Rahmen wurde die Auszeichnung in der Wiener Börse von Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender Wiener Börse AG, gemeinsam mit Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, und Stefan Maxian, Vizepräsident der Österreichischen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (ÖVFA), feierlich übergeben. AMAG Vorstandsvorsitzender Gerald Mayer und Christoph Gabriel, verantwortlich für Investor Relations, nahmen den Preis entgegen.

 

Der Wiener Börse Preis zeichnet Spitzenleistungen von börsennotierten österreichischen Unternehmen aus. Die AMAG zählt damit zu den Top-Performern im Mid-Cap-Segment und rangiert unter den Top 10 im ATX Prime.

 

Für die Jury ausschlaggebend waren die Leistungen der AMAG im Bereich Finanzberichterstattung und Investor Relations. Besonders positiv beurteilt wurden auch die Bereiche Strategie und Unternehmensführung, in denen die AMAG ebenfalls an der Spitze des Rankings liegt.

 

„Wir freuen uns über diese besondere Auszeichnung im Mid-Cap-Segment im zehnten Jahr nach unserem Börsengang. Damit wird insbesondere unser Streben nach offener und transparenter Kommunikation sowie die konsequente Umsetzung unserer Strategie mit den Schwerpunkten Innovation und Nachhaltigkeit anerkannt“, so AMAG Vorstandsvorsitzender Gerald Mayer.

 

Über den Wiener Börse Preis

Der Wiener Börse Preis wird gemeinsam von Aktienforum, APA-Finance, Cercle Investor Relations Austria (C.I.R.A.), Oesterreichische Kontrollbank (OeKB), Oesterreichische Nationalbank (OeNB), Österreichische Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (ÖVFA) mit CFA Society Austria, Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG), VÖNIX-Beirat, Wiener Börse, Wirtschaftskammer Österreich (WKO) und Zertifikate Forum Austria (ZFA) verliehen.

 

 

Bilder (© Wiener Börse AG/APA-Fotoservice/Hörmandinger):

Bild 1: Bei der feierlichen Überreichung der Auszeichnung in der Wiener Börse. (v.l.n.r) Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender Wiener Börse AG, Christoph Gabriel, Leiter Investor Relations AMAG, Gerald Mayer, Vorstandsvorsitzender AMAG, Andrea Herrmann Finanzvorständin Wiener Börse AG
Bild 2: AMAG ist im Jahr 2021 die Nummer 1 in der Kategorie „Mid Cap“

Über die AMAG GruppeDie AMAG ist ein führender österreichischer Premiumanbieter von qualitativ hochwertigen Aluminiumgussund-walzprodukten, die in verschiedensten Industrien wie der Flugzeug-, Automobil-, Sportartikel-,Beleuchtungs-, Maschinenbau-, Bau- und Verpackungsindustrie eingesetzt werden. In der kanadischenElektrolyse Alouette, an der die AMAG mit 20 Prozent beteiligt ist, wird hochwertiges Primäraluminium mitvorbildlicher Ökobilanz produziert. Die AMAG Austria Metall AG hält einen 70 % Anteil an der deutschenAircraft Philipp Gruppe (ACP) mit Sitz in Übersee am Chiemsee. ACP hat jahrelange Erfahrung in derHerstellung von einbaufertigen Metallteilen für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Die Kernkompetenz liegtin der mechanischen Bearbeitung von Aluminium und Titan.

 

Rückfragehinweis

Leopold PöcksteinerLeitung Konzernkommunikation

AMAG Austria Metall AG

Lamprechtshausenerstraße 61

5282 Ranshofen,

AustriaTel.: +43 (0) 7722-801-2205

Email: publicrelationsmail displayamagmail displayat

Website: www.amag.at

 

Folgen Sie uns auf Facebook, LinkedIn, Xing & Instagram!

 

Hinweis

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Prognosen, Planungen und zukunftsbezogenen Einschätzungenund Aussagen wurden auf Basis aller der AMAG zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehendenInformationen getroffen. Sollten die den Prognosen zugrunde liegenden Annahmen nicht eintreffen,Zielsetzungen nicht erreicht werden oder Risiken eintreten, so können die tatsächlichen Ergebnisse von denzurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Prognosenangesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.Diese Veröffentlichung wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt und die Daten überprüft. Rundungs-,Übermittlungs- oder Druckfehler können dennoch nicht ausgeschlossen werden. Diese Veröffentlichung istauch in englischer Sprache verfügbar, wobei in Zweifelsfällen die deutschsprachige Version maßgeblich ist.

Zurück zur Übersicht
ANFRAGE