Pressemitteilungen

Arrow Kontakt

AMAG liefert zertifiziert nachhaltiges Aluminium an Audi

31.05.2021

  • Erstes ASI-zertifiziertes Aluminium der AMAG wird im Audi A6 Avant eingesetzt
  • Erstmalige Außenhaut-Lieferung der AMAG für die Audi A6 Modellreihe
  • Mit dem Einsatz von ASI-Material setzen AMAG und Audi wiederum einen gemeinsamen Schritt im Sinne einer nachhaltigen Zukunft

Das erste AMAG-Aluminium, das nach dem internationalen Chain-of-Custody-Standard (engl. für Produktkette) der Aluminium Stewardship Initiative (ASI) zertifiziert wurde, wird an Audi in Neckarsulm geliefert. Eingesetzt wird das nach diesem strengen Nachhaltigkeitsstandard erzeugte Material für die Heckklappenaußenhaut des A6 Avant. Mit diesem Auftrag ist für die AMAG nicht nur der erstmalige Absatz von ASI-zertifiziertem Material verbunden, er stellt auch den Einstieg als Außenhaut-Lieferant für diese Modellreihe dar.

 

Der ASI Chain-of-Custody-Standard legt Anforderungen für die Schaffung einer verantwortungsvollen Lieferkette für Aluminium fest. Dabei werden alle Schritte der Wertschöpfung - von der Herstellung aus Bauxit bzw. Sekundäraluminium über die Verarbeitung in der Gießerei und im Walzwerk bis hin zum fertigen Produkt - abgedeckt. Die ASI-Zertifizierung bestätigt, dass das von der AMAG eingesetzte Primär- und Sekundäraluminium sowie die unternehmensinternen Prozesse den hohen Nachhaltigkeitsanforderungen des Standards entsprechen.

 

„Ich freue mich, dass wir unsere Zusammenarbeit mit Audi mit nachgewiesen nachhaltig produziertem AMAG-Aluminium intensivieren dürfen. AMAG setzt seit Jahren auf die ressourcenschonende Produktion von rezykliertem Aluminium, welche durch die erfolgten Zertifizierungen nach ASI-Standards erweitert wurde“, so AMAG CEO Gerald Mayer.

 

 

Bild 1: Für die Heckklappenaußenhaut des Audi A6 Avant wird künftig ASI-Aluminium der AMAG eingesetzt
Bild 2: Audi A6 Avant
Bild 2: Audi A6 Avant

Über die Aluminium Stewardship Initiative (ASI)

Die Aluminium Stewardship Initiative (ASI) ist eine globale, im Jahr 2012 gegründete Organisation zurFestlegung und Zertifizierung von gemeinnützigen Standards unter Einbindung mehrererInteressensgruppen. Ziel ist die verantwortungsvolle Produktion und Beschaffung von Aluminium in dergesamten Wertschöpfungskette. Zu diesem Zweck hat ASI im Dezember 2017 den Performance Standardund den Chain of Custody Standard eingeführt.

 

Der ASI Performance Standard definiert Grundsätze und Kriterien in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung mit dem Ziel, Nachhaltigkeitsthemen in der Aluminium-Wertschöpfungskette zu adressieren.

 

Der ASI Chain of Custody (CoC) Standard legt Anforderungen für die Schaffung einer Sorgfaltskette für Material fest, das über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg in verschiedenen nachgelagerten Sektoren hergestellt und verarbeitet wird. Die Implementierung des CoC-Standards von ASI verknüpft verifizierte Praktiken in der Lieferkette - zertifiziert nach dem ASI Performance Standard - mit den Produkten, die von ASI zertifizierten Werken hergestellt werden.

 

Die AMAG ist Gründungsmitglied der ASI und war intensiv am Entwicklungsprozess beteiligt.

 

Über die AMAG Gruppe

Die AMAG ist ein führender österreichischer Premiumanbieter von qualitativ hochwertigen Aluminiumguss und -walzprodukten, die in verschiedensten Industrien wie der Flugzeug-, Automobil-, Sportartikel-,Beleuchtungs-, Maschinenbau-, Bau- und Verpackungsindustrie eingesetzt werden. In der kanadischen Elektrolyse Alouette, an der die AMAG mit 20 Prozent beteiligt ist, wird hochwertiges Primäraluminium mit vorbildlicher Ökobilanz produziert. Die AMAG Austria Metall AG hält einen 70 % Anteil an der deutschen Aircraft Philipp Gruppe (ACP) mit Sitz in Übersee am Chiemsee. ACP hat jahrelange Erfahrung in der Herstellung von einbaufertigen Metallteilen für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Die Kernkompetenz liegt in der mechanischen Bearbeitung von Aluminium und Titan.

 

Rückfragehinweis

Leopold Pöcksteiner

Leitung Konzernkommunikation

AMAG Austria Metall AG

Lamprechtshausenerstraße 61

5282 Ranshofen, Austria

Tel.: +43 (0) 7722-801-2205

Email: publicrelationsmail displayamagmail displayat

Website: www.amag.at

Folgen Sie uns auf Facebook, LinkedIn, Xing & Instagram!

 

Hinweis

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Prognosen, Planungen und zukunftsbezogenen Einschätzungen und Aussagen wurden auf Basis aller der AMAG zum gegenwärtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen. Sollten die den Prognosen zugrunde liegenden Annahmen nicht eintreffen, Zielsetzungen nicht erreicht werden oder Risiken eintreten, so können die tatsächlichen Ergebnisse von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Prognosen

angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.

Diese Veröffentlichung wurde mit der größtmöglichen Sorgfalt erstellt und die Daten überprüft. Rundungs-, Übermittlungs- oder Druckfehler können dennoch nicht ausgeschlossen werden. Diese Veröffentlichung ist auch in englischer Sprache verfügbar, wobei in Zweifelsfällen die deutschsprachige Version maßgeblich ist.

Zurück zur Übersicht
ANFRAGE