Bilder Ein Aus Schriftgrad A- A A+

Regionales und soziales Engagement

Bestandteil des Stakeholderengagements ist die Unterstützung lokaler Gemeinschaften. Mit dem Einsatz von finanziellen Mitteln, Material- und Sachspenden sowie persönlichem Engagement der Mitarbeiter kommt die AMAG ihrer gesellschaftlichen Verantwortung als Leitbetrieb in der Region nach.

Bausteine sind Spenden, Sponsoring sowie das Engagement der Mitarbeiter. Die Sponsoring-Tätigkeiten im Umfeld des Firmensitzes umfassen die vier Bereiche Bildung, Soziales, Sport und Kultur. Im Rahmen des Bildungssponsorings wird die Entwicklung und Weiterbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gefördert. Im sozialen Bereich wird eine Vielzahl an Projekten u.a. im Rahmen des AMAG-Sozialpreises unterstützt. Ein weiterer Teil der Ausgaben fließt in den Bereich Sport, insbesondere in die Jugendförderung und lokale Sportveranstaltungen. Im Rahmen des Kultursponsorings werden verschiedene Kulturinstitutionen gefördert.

AMAG-Sozialpreis stärkt Wert ehrenamtlicher Arbeit

Mitarbeiter können sich im Zuge des jährlich durchgeführten AMAG-Sozialpreis sozial engagieren.

Zentrales Ziel ist es dabei, den Wert ehrenamtlicher Arbeit zu stärken, indem Mitarbeiter aufgerufen sind, soziale Projekte einzureichen, die anschließend durch eine unabhängige Jury bewertet und unterstützt werden. Wesentliches Kriterium dabei ist, dass die Unterstützungsleistung direkt an benachteiligte oder in Not geratene Menschen in der Region geht. Leistungen können in Form einer Geld oder Sachspende an eine Organisation (Krankenhaus, Seniorenheim, etc.) oder an eine Einzelperson erbracht werden.

Siegerprojekt des AMAG Sozialpreises 2019 war eine Musik- und Lichttherapie für einen heilpädagogischen Kindergarten. Die AMAG übernahm dabei die Kosten für die Therapieeinrichtung.