Compliance

Die AMAG verfügt über ein umfassendes Compliance-System. Diesbezüglich sind Vorgaben in der AMAG Korruptions-präventions-, Handelsvertreter-, Kartellrechts-, Datenschutz- und der Emittenten- Compliance-Richtlinie festgeschrieben.

Die Richtlinien werden gemäß internem Kontrollsystem (IKS) jährlich überprüft, gegebenenfalls aktualisiert und in einem geregelten Prozess verteilt. Ergänzend werden Schulungen angeboten. Relevante Compliance-Themen werden dem Vorstand regelmäßig durch das Compliance-Gremium berichtet.

Der AMAG-Verhaltenskodex ergänzt die Richtlinien.

Er regelt den Umgang mit Geschäftspartnern, Aktionären und Mitarbeitern und bildet die Grundlage des täglichen Handelns. Der Verhaltenskodex ist gemeinsam mit den Compliance-Regeln für Lieferanten auf der Unternehmens-Homepage zu finden. Die Compliance-Regeln werden an alle Lieferanten aktiv kommuniziert und sind in die allgemeinen Einkaufsbedingungen integriert. Von den Lieferanten der AMAG wird die Einhaltung dieser Grundsätze erwartet.

Zentrale Compliance-Maßnahmen sind:

  • Weiterentwicklung des etablierten Compliance-Systems
  • Prüfungen hinsichtlich Änderungen von Rechtsvorschriften
  • Überarbeitung der Compliance-Richtlinien
  • Schulungen für Personen aus Vertraulichkeitsbereichen und Teilnahme an einschlägigen Veranstaltungen (Compliance-Seminare, Weiterbildungen)
  • Verbindliche E-Learning-Schulungen für alle betroffenen Mitarbeiter und vertiefende Schulung von Datenschutzkoordinatoren
  • Implementierung eines Informationssicherheitsmanagementsystems mit anschließender Zertifizierung nach ISO 27001Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften im Bereich Datenschutz
ANFRAGE