Fachpraktikum und Abschlussarbeit

Die AMAG ist der größte österreichische Leitbetrieb für Aluminium. Durch verstärkte Leichtbauweisen und neue Anwendungen erfährt das Leichtmetall ein deutliches und kontinuierliches Wachstum. Aufgrund seiner herausragenden Eigenschaften hat sich Aluminium zudem innerhalb weniger Jahrzehnte zum zweitwichtigsten Metall in der Industrie entwickelt. Die AMAG geht mit diesem Wachstum mit und investiert kräftig in weitere Kapazitäten im Walzwerk und in der Gießerei.

 

Durch die kontinuierliche Entwicklung neuer Anwendungsmöglichkeiten für unser Aluminium sind auch die Prozesse und deren Parameter laufenden Änderungen unterworfen. Die AMAG setzt daher verstärkt auf technologisches Knw-how und das Verständnis der Abläufe entlang der gesamten Prozesskette. Daraus ergeben sich herausfordernde Aufgaben, die unter der Betreuung eines fachlichen Supervisors der AMAG von Fachpraktikanten oder im Rahmen von Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten bearbeitet werden. Für diese Arbeiten werden ganzjährig engagierte junge Menschen gesucht, die an der praxisnahen Umsetzung ihrer Ergebnisse interessiert sind.

 

Die Arbeiten können in den folgenden Bereichen durchgeführt werden:

  • Materialeingangskontrolle und Schmelztechnik
  • Technologie Gießerei: Guss- oder Knetlegierungen im Bereich Legierungs- und Prozessentwicklung
  • Technologie Walzwerk: Legierungs- und Prozessentwicklung sowie Logistik
  • Energiemanagement und ganzheitliche Betrachtung von Prozessen
  • Chemische Analyse und Metallkunde/Metallanalytik

 

Voraussetzung dafür ist ein begonnenes technisches Studium. Je näher der Studienabschluss ist und je näher sich das Studienfach am Arbeitsgebiet orientiert, desto anspruchs- und verantwortungsvoller werden die Aufgaben. Dabei wird meist eine längere Zusammenarbeit angestrebt.

ANFRAGE