/fileadmin/_processed_/3/3/csm_S12-DSC01153_0ec6fe6765.jpg
0
26.07.19

WAS MACHEN SIE HIER... HERR LEIMHOFER?

In diesem Blog erzählt uns Herr Leimhofer, Leiter der Chemischen Analytik der AMAG, über sein Tätigkeitsfeld "die Chemische Analytik der Warmwalzemulsion".

Nach meinem Studium „Wirtschaftsingenieur-technische Chemie“ in Linz und einer kurzen Beschäftigung in einem international tätigen japanischen Handelshaus habe ich 1998 in der AMAG als Chemiker begonnen. Im Jahr 2000 habe ich dann die Leitung der Chemischen Analytik übernommen. An meiner Arbeit fasziniert mich zum einen das breit gefächerte Aufgabengebiet. Die Analysen von Wasser, Warmwalzemulsionen, Kaltwalzölen, Metallen, Emissionen usw. betreffen alle Bereiche der AMAG. Ebenso habe ich die Möglichkeit, an interessanten Projekten zur Qualitäts- und Prozessverbesserung beizutragen.

Herr Leimhofer, Leiter der Chemischen Analytik der AMAG

Die Qualität der Walzplatten, welche u. a. auch in der Luftfahrtindustrie eingesetzt werden, ist abhängig vom Warmwalzprozess und der dabei verwendeten Warmwalzemulsion.

 

Generell ist eine Emulsion ein fein verteiltes Gemisch zweier normalerweise nicht mischbarer Flüssigkeiten. Im Falle der Warmwalzemulsion handelt es sich um ein Öl-in-Wasser-Gemisch. Sie wird beim Warmwalzen als Kühl- und Schmierstoff benötigt. 

Herr Leimhofer bestimmt den Ölgehalt der Warmwalzemulsion
Herr Leimhofer bestimmt den Ölgehalt der Warmwalzemulsion

Für eine perfekte Schmierung sind Ölgehalt, Viskosität, Fettsäureester, Tropfengröße und die Qualität des Wassers wichtig. Wir verwenden durch Umkehrosmose hergestelltes, voll entsalztes Wasser. Normales Trinkwasser würde die benötigten Qualitätsanforderungen nicht erfüllen.

 

Die Walzemulsion wird nach der Verwendung im Schmutztank gesammelt und über Filter, welche den Feinabrieb beim Walzen filtern, wieder dem Reintank zugeführt, dadurch wird Walzöl eingespart.

Ölproben für die Bestimmung der walzaktiven Substanzen
Ölproben

Für alle, die es noch genauer wissen wollen:

weitere Informationen

Kommentar schreiben

Hat dieser Artikel Sie angesprochen oder haben Sie Anmerkungen?

 Datenschutz
Ich stimme unter Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung zu, dass die im Kommentar-Formular von mir bekannt gegebenen personenbezogenen Daten (Name und Email-Adresse) zum Zweck der Veröffentlichung und Beantwortung meines Kommentars durch die AMAG Austria Metall AG und beauftragten Dienstleistern (Marketingagentur, IT-Dienstleister, Hosting-Partner) gespeichert und verarbeitet werden. Gleichzeitig stimme ich zu, dass mein Name gemeinsam mit meinem Kommentar zum jeweiligen Bericht auf www.amag.at veröffentlicht werden darf. Die Einwilligung kann jederzeit per mail an datenschutzmail displayamagmail displayat widerrufen werden, so dass die Verarbeitung ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr zulässig ist. Bis zum Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung jedoch unberührt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel!

Zurück zur Übersicht
ANFRAGE