/fileadmin/_processed_/9/a/csm_HeldenderNacht2-kl-mod_565278191e.jpg
0
04.02.20

HELDEN DER NACHT

24 Stunden im Einsatz für unsere Kunden!

Die Platten aus dem Warmwalzwerk werden mit diesem Fahrzeug in das Plattenfertigungscenter transportiert, wo sie wärmebehandelt, gereckt, gesägt und verpackt werden. Durch die spezielle Bauform wird gewährleistet, dass die Platten während des Transportes keinen Witterungseinflüssen ausgesetzt werden.

 

Voll beladen wiegt das Fahrzeug bis zu 120 Tonnen. Trotz der 8 mit Computerunterstützung frei beweglichen Zwillingsräder erfordert das Steuern aufgrund der Größe von 17,5 m Länge und 4,6 m Breite schon sehr viel Fingerspitzengefühl. Daher gibt es für enge Passagen wie z. B. Toreinfahrten Bodenmarkierungen, die mit Kameras erfasst werden und entlang derer der Transporter bewegt wird. 

Robert Weinberger, Schichtführer AMAG rolling GmbH

Es ist eine interessante, aber auch sehr verantwortungsvolle Aufgabe, dieses Fahrzeug zu steuern. Deswegen gibt es auch nur wenige, speziell dafür ausgebildete Fahrer. 

Robert Weinberger, Schichtführer AMAG rolling GmbH

Für alle, die es noch genauer wissen wollen:

weitere Informationen

Kommentar schreiben

Hat dieser Artikel Sie angesprochen oder haben Sie Anmerkungen?

 Datenschutz
Ich stimme unter Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung zu, dass die im Kommentar-Formular von mir bekannt gegebenen personenbezogenen Daten (Name und Email-Adresse) zum Zweck der Veröffentlichung und Beantwortung meines Kommentars durch die AMAG Austria Metall AG und beauftragten Dienstleistern (Marketingagentur, IT-Dienstleister, Hosting-Partner) gespeichert und verarbeitet werden. Gleichzeitig stimme ich zu, dass mein Name gemeinsam mit meinem Kommentar zum jeweiligen Bericht auf www.amag.at veröffentlicht werden darf. Die Einwilligung kann jederzeit per mail an datenschutzmail displayamagmail displayat widerrufen werden, so dass die Verarbeitung ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr zulässig ist. Bis zum Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung jedoch unberührt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel!

Zurück zur Übersicht
ANFRAGE