/fileadmin/_processed_/a/e/csm_21019026kl_e2714acca7.jpg
0
23.03.21

FIRST-TIME-RIGHT

Im Herbst 2020 hat die AMAG den Erwerb eines 70 %-Anteils an Aircraft Philipp (ACP)abgeschlossen und somit die eigene Wertschöpfungskette in Richtung Bauteilfertigung verlängert. Im folgenden Beitrag wird Aircraft Philipp näher vorgestellt.

Aircraft Philipp ist ein deutsches mittelständisches Unternehmen, das spezialisiert ist auf die Fertigung komplexer metallischer Flugzeugstrukturbauteile und Baugruppen. Der Name Aircraft Philipp, gegründet 1998 in Übersee am Chiemsee, hat seinen Ursprung beim Gründer Rolf Philipp und der ersten Geschäftstätigkeit als Luftfahrzeug-Herstellungsbetrieb nach EASA Part 21G mit der Produktion des zweisitzigen Reisemotorseglers „Samburo AVO 68".

 

Die Samburo wurde von Aircraft Philipp zu einem Schleppflugzeug für Segelflugzeuge umkonstruiert, als erster deutscher Motorsegler als Schleppflugzeug zugelassen, und in Serie gebaut.

In den ersten Jahren eignete sich Aircraft Philipp ein umfangreiches Wissen im Flugzeugbau, der Fertigung, Qualitätssicherung und Qualifizierung an. Als CAD/ CAM-Programmier-Dienstleister und Zerspaner für Flugzeugstrukturteile aus Aluminium und Titan konnte Aircraft Philipp rasch Fuß fassen und sich bei den Kunden, wie z.B. Airbus Helicopter (damals Eurocopter) und der Airbustochter Premium Aerotec (damals EADS) einen ausgezeichneten Ruf erarbeiten.

 

Die aufstrebende Luftfahrtbranche Anfang/Mitte der 2000er Jahre und deren neue Projekte, wie z.B. Airbus A380 und Eurofighter fülllten die vorhandenen Kapazitäten von Aircraft Philipp in Übersee. Im Jahr 2006 wurde daher die Entscheidung getroffen, mit dem Wachstum der Branche zu gehen und den Standort in Karlsruhe zu kaufen. Dieser strategische Schritt zur Investition in das Karlsruher Werk erwies sich als goldrichtig und machte Aircraft Philipp zum größten und wichtigsten eigentümergeführten Zerspaner für die Luftfahrtindustrie in Deutschland, was heute ein optimales Fundament für die weitere Entwicklung in der AMAG-Gruppe darstellt.

 

Seit Mitte der 1970er Jahre und dem ersten Airbus A300 ist Aircraft Philipp tief verwurzelt mit Airbus und beliefert seitdem auch jedes ihrer Flugzeugprogramme mit seinen Produkten und Dienstleistungen. Genauer gesagt findet man heutzutage in jedem modernen zivilen Fluggerät von Airbus mindestens einen Teil aus der Produktion von Aircraft Philipp.

Leistungsangebot

Mit Produktionsstätten in Übersee am bayrischen Chiemsee und in Karlsruhe in Baden Württemberg bietet Aircraft Philipp den Kunden derzeit mehr als 260.000 Fertigungsstunden oder je nach Bauteil-Geometrie etwa 100.000 Teile pro Jahr an. ACP bearbeitet Bauteile in der Länge von 150 mm bis 7.000 mm auf über 50 hochmodernen, teils maßgeschneiderten 3-/4-/5- Achs Bearbeitungszentren.

 

 

Kundennutzen

Ein großes Bestreben in der AMAG- Gruppe ist es, die Produkte nachhaltig zu produzieren. Die Optimierung der Wertschöpfungskette durch Verbesserung des Materialeinsatzes sowie Closed-Loop-Recycling perfektioniert das Buy-to-Fly Verhältnis und minimiert den CO2-Fußabdruck der Produkte.

Für alle, die es genauer wissen wollen:

weitere Informationen

Kommentar schreiben

Hat dieser Artikel Sie angesprochen oder haben Sie Anmerkungen?

 Datenschutz
Ich stimme unter Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung zu, dass die im Kommentar-Formular von mir bekannt gegebenen personenbezogenen Daten (Name und Email-Adresse) zum Zweck der Veröffentlichung und Beantwortung meines Kommentars durch die AMAG Austria Metall AG und beauftragten Dienstleistern (Marketingagentur, IT-Dienstleister, Hosting-Partner) gespeichert und verarbeitet werden. Gleichzeitig stimme ich zu, dass mein Name gemeinsam mit meinem Kommentar zum jeweiligen Bericht auf www.amag.at veröffentlicht werden darf. Die Einwilligung kann jederzeit per mail an datenschutzmail displayamagmail displayat widerrufen werden, so dass die Verarbeitung ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr zulässig ist. Bis zum Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung jedoch unberührt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel!

Zurück zur Übersicht

Meistgelesen

Relevante Artikel

ANFRAGE