/fileadmin/_processed_/8/0/csm_audi_pr%C3%A9s__5__79c74636e5.jpg
0
24.03.21

CLOSED-LOOP RECYCLING FÜR EINE OPTIMIERTE SUPPLY-CHAIN

Geschlossene Materialkreisläufe zur effizienten Nutzung von anfallenden Aluminiumschrotten sowie zusätzliche Wertschöpfungsschritte in Ranshofen sorgen für CO2- optimierte Supply-Chain-Lösungen.

Die stetige Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten - Stichwort Energie- und Ressourceneffizienz - ist ein Erfolgsfaktor der AMAG. Mit dem strategischen Schwerpunkt im Bereich Recycling wird ein wesentlicher Beitrag zur Reduktion von Emissionen geleistet. Durch das Recycling von Aluminium lassen sich gegenüber der Primäraluminiumerzeugung bis zu 95 % der Energie einsparen.

 

Gerade die zunehmende Nachfrage nach CO2-optimierten Produkten und Prozessen unterstützt diesen Ansatz. Beim Aluminium-Recycling bietet sich die Möglichkeit der Schließung von Materialkreisläufen in den industriellen Produktionsabläufen, welche zwischen Kunden und AMAG gemeinsam entwickelt, effizient gestaltet und standardisiert werden. Ziel ist, Aluminium-Produkte werthaltig im Kreislauf zu führen und die hervorragende Rezyklierbarkeit von Aluminium bestmöglich zu nutzen.

 

 

Closed Loop - Ein effektives und nachhaltiges Recycling-Konzept über die Unternehmensgrenzen hinaus

 

Der integrierte Standort der AMAG mit Gießereien und Walzwerken sowie die räumliche Nähe zu starken Industrieregionen fördern die technologische Weiterentwicklung und intensive Kundenbeziehung. Die Kundenbetreuung geht dabei über die Lieferung von Produkten hinaus. So bietet die AMAG „All-in-one"-Lösungen an, um ihre Kunden in Hinblick auf CO2-optimierte Produkte und Prozesse bestmöglich zu unterstützen.

 

Im Zuge der Bearbeitung des Halbzeugs beim Kunden fallen verschiedenste Arten von Aluminium-Schrotten an. AMAG bietet hierzu den Service, Produktionsschrotte direkt vom Kunden zu übernehmen und diese mit modernster Recycling- Technologie wieder zu hochwertigen Knet- und Gusslegierungen aufzubereiten, um sie dann idealerweise als Vormaterial für die Herstellung der gleichen Bauteile zu verwenden.

AMAG "All-in-one"-Lösung
AMAG "All-in-one"-Lösung

AMAG hat alle Voraussetzungen für ein effizientes, optimales Closed-Loop-Recycling:

  • Erfahrung im Umgang mit Aluminium-Recycling seit mehr als 35 Jahren, langjährige Closed-Loop-Partnerschaften für Gusslegierungen
  • Moderne, energieeffiziente Schmelzöfen
  • Modernste Aufbereitungs- und Sortiertechnologien für Recycling-Material
  • Spezialisierte Drehkippöfen für Recycling-Material mit niedrigerem Aluminiumgehalt
  • Laufende Forschungsarbeiten (Dissertationen, Projekte u.a. mit Kunden) zum Thema Recycling & Recyclinglegierungen

Vorteile für unsere Kunden:

  • Optimierung des Materialeinsatzes bei Wiederverwendung (idealerweise „alloy-to-alloy")
  • 95 % geringerer Energieeinsatz bei der Sekundäraluminiumherstellung gegenüber Primärroute und damit deutlich positive Beeinflussung der CO2-Bilanz
  • Versorgungssicherheit durch die Closed-Loop-Partnerschaft: der Kunde hat Anspruch auf eine zeitnahe Rücklieferung der rezyklierten Aluminium-Schrotte in Form von Halbzeugen oder Gusslegierungen
  • Optimierter Einsatz der Frachtmittel: für die Anlieferung der Aluminium-Schrotte und die Rücklieferung der Produkte kann in manchen Fällen das gleiche Frachtmittel verwendet werden
  • Reduktion der gesamten Abwicklungsaufwendungen: mit einem Closed-Loop-Vertrag ist die AMAG der „All in One"-Partner für den Kunden
  • Beratung beim Legierungsdesign und der Schrottlogistik vor Ort beim Kunden
  •  

Für alle, die es genauer wissen wollen:

weitere Informationen

Kommentar schreiben

Hat dieser Artikel Sie angesprochen oder haben Sie Anmerkungen?

 Datenschutz
Ich stimme unter Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung zu, dass die im Kommentar-Formular von mir bekannt gegebenen personenbezogenen Daten (Name und Email-Adresse) zum Zweck der Veröffentlichung und Beantwortung meines Kommentars durch die AMAG Austria Metall AG und beauftragten Dienstleistern (Marketingagentur, IT-Dienstleister, Hosting-Partner) gespeichert und verarbeitet werden. Gleichzeitig stimme ich zu, dass mein Name gemeinsam mit meinem Kommentar zum jeweiligen Bericht auf www.amag.at veröffentlicht werden darf. Die Einwilligung kann jederzeit per mail an datenschutzmail displayamagmail displayat widerrufen werden, so dass die Verarbeitung ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr zulässig ist. Bis zum Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung jedoch unberührt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel!

Zurück zur Übersicht

Meistgelesen

Relevante Artikel

ANFRAGE