/fileadmin/_processed_/b/6/csm_GFL_Gruppe_598202f690.jpg
1
19.12.18
tags #HR

AMAG unterstützt GEBEN FÜR LEBEN

Eine Stammzellentransplantation ist oftmals die letzte Hoffnung von Patienten die an Bluterkrankungen leiden. Über 100 AMAG Mitarbeiter haben ihre Stammzellen typisieren lassen, um Betroffenen eine Chance auf Heilung zu geben.

Bei der Typisierung werden die Gewebemerkmale ermittelt und anonymisiert in eine weltweite Datenbank eingespielt. Im Falle einer bösartigen Bluterkrankung kann hier nach einem passenden Spender gesucht werden.

 

Wichtig für den Erfolg einer Blutstammzelltransplantation ist, dass die Gewebemerkmale der Zellen von Spender und Empfänger nahezu vollständig übereinstimmen und somit eine Abstoßungsreaktion verhindert wird. Da nur 30% der leiblichen Geschwister als Spender in Frage kommen, muss für die Mehrheit der Erkrankten nach einem nichtverwandten Spender gesucht werden. Obwohl bereits Millionen von möglichen Spendern registriert sind, verläuft die Suche immer noch oft erfolglos.

 

Umso mehr freut es uns, dass über 100 Kolleginnen und Kollegen an der Stammzellentypisierungsaktion der Organisation GEBEN FÜR LEBEN teilnahmen. Die AMAG hat diese Aktion mit über 5.000,- Euro unterstützt.

 

 

 

Kommentar schreiben

Hat dieser Artikel Sie angesprochen oder haben Sie Anmerkungen?

 Datenschutz
Ich stimme unter Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung zu, dass die im Kommentar-Formular von mir bekannt gegebenen personenbezogenen Daten (Name und Email-Adresse) zum Zweck der Veröffentlichung und Beantwortung meines Kommentars durch die AMAG Austria Metall AG und beauftragten Dienstleistern (Marketingagentur, IT-Dienstleister, Hosting-Partner) gespeichert und verarbeitet werden. Gleichzeitig stimme ich zu, dass mein Name gemeinsam mit meinem Kommentar zum jeweiligen Bericht auf www.amag.at veröffentlicht werden darf. Die Einwilligung kann jederzeit per mail an datenschutzmail displayamagmail displayat widerrufen werden, so dass die Verarbeitung ab dem Zeitpunkt des Widerrufs nicht mehr zulässig ist. Bis zum Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung jedoch unberührt.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel!

Zurück zur Übersicht
ANFRAGE